Alex

Alex

Wie lange spielst du schon Gitarre?

Seit meinem 12. Lebensjahr  und lernte zuerst klassische Gitarre.  In jungen Jahren war ich dann Mitglied in der Coverband „Top Secret“,  sammelte meine erste Bühnenerfahrung mit  17 Jahre. Im Anschluss an die Band „Rasmus“ wurde „Jabberwocks Cemetery“ mit eigenen Rocksongs ein längeres Projekt. Hier übernahm ich den Gesang  und die Rhythmusgitarre.  Nach der Auflösung war ich zwischen 1998 und 2012 nicht mehr auf der Bühne aktiv. Eher durch Zufall konnte ich bei  Lade Trade Company vorspielen und wurde als neuer Gitarrist engagiert.  Keep on rockin!

Musik, die dich inspiriert, geprägt hat oder du einfach gerne hörst ?

Generell höre ich fast alles und gerne (wenn die Komposition und Spielweise interessant ist), auch klassische Musik und Traditionales aus verschiedenen Ländern.  Die Gitarre höre ich in einem Stück zuerst heraus, dann erst zweitrangig Gesang mit Text und den anderen Instrumenten.

Der 70er-Rock hat mich schon immer beeindruckt und musikalisch beeinflusst.  Led Zeppelin, Rory Gallager, Uriah-Heep,  Yes,  Jimi Hendrix etc. und im besonderen Deep Purple mit Ritchi Blackmore sind Bands, mit für mich wichtigen Gitarrenvirtuosen.  Künstler wie die Red Hot Chili Peppers, u. a. Lenny Kravitz haben meinem Gitarrenstil mehr Groove und Funk verliehen.

Die Grunge-Zeit hat die 70er wieder etwas aufleben lassen, guter Gitarrenrock, was meine Kompositionen Anfang bis Mitte  der 90er stark beeinflusst haben.

Welche Musik geht gar nicht?

Schlager – Partymusik und kommerzielle Volksmusik sind nicht so meine Welt und verursachen ein Stirnrunzeln in meinem Gesicht.